Huntworld GmbH
+49 (2162) 5483038 Düsseldorf
+49 (2162) 5483038 info@huntworld.de
D-40211 Düsseldorf, Am Wehrhahn 50 Düsseldorf
Huntworld GmbH +49 (2162) 5483038
Servicehotline: werktags von 8 bis 17 Uhr.
0 Warenkorb 0,00
Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Warenkorb.
Ihr Warenkorb ist leer
Gesamtpreis:
0,00

Wie wählst du den passenden Wobbler aus?



Wie wählst du den passenden Wobbler aus?


Was ist ein Wobbler und wofür braucht man diesen genau? Wir wollen euch heute eine kleine Einführung in das Wobbler-Universum geben. 

Der Wobbler ist ein sogenannter Hardbait, bei dem es sich um einen festen Köder handelt, der meist aus Kunststoff in Form eines Fisches besteht. Jeder Wobbler besteht aus einem Körper, einer Klinge, Haken und einer Drahtschlaufe. Wobbler locken Raubfische an, weil sie durch ihre Fischimitation wie leichte Beute aussehen. Dank einer speziellen Kugel im Köder, auch Rassel genannt,  gibt diese ein für die Fische attraktives Geräusch ab. Der Kunstköder kostet meist etwas mehr als ein Gummiköder, aber wenn man bedenkt, dass der Wobbler auch viel länger hält, lohnt sich die Investition alle Male.  Außerdem zeichnet sich der Wobbler dadurch aus, dass kein Verdrehen der Wobbler-Drähte notwendig ist. Das  Spiel des Wobblers wird alles selbstständig tun, im Gegensatz zu den Silikonködern, die ständig animiert werden müssen. Wobbler sind funktioneller und effektiver als Naturköder. Inzwischen gibt es jedoch eine große Anzahl von Produkten auf dem Markt, so dass es zunehmend schwieriger wird sie zu differenzieren, um festzustellen wie sie sich voneinander unterscheiden. Deshalb haben wir euch einen Leitfaden für die Auswahl von Wobblern erstellt.

Wie wählst du den passenden Wobbler aus? 

Die wichtigsten Merkmale von Wobblern - wie wählt man sie aus? Der Auftrieb eines Wobblers ist der Indikator und gibt an, wie sich der Wobbler verhält, wenn er ins Wasser eintaucht. Einer der wichtigsten Indikatoren, da er bestimmt, ob ein Wobbler unter bestimmten Bedingungen eingesetzt werden kann oder nicht. Beispielsweise werden schwimmende Köder in flachen Gewässern eingesetzt, während sinkende Köder in tieferen Gewässern verwendet werden. Auf dieser Grundlage werden drei Kategorien unterschieden: 

  • Floating (schwimmend) - Nach dem Aufprall auf das Wasser bleibt der Wobbler an der Oberfläche, aber wenn die Verkabelung pausiert, schwimmt er. Wird hauptsächlich in seichtem Wasser oder in verschmutzten Gebieten eingesetzt. Durch die leicht zu überwindenden Hindernisse, ist dieses Schwimmverhalten das effektivste in dieser Situation. Für die Herstellung wird meist Kunststoff verwendet, seltener Holz oder Styropor. Sie werden unterteilt in Fast Floating (FF), Floating (F) und Slow Floating (SF). Der Name macht deutlich, worin sie sich unterscheiden. Die Wahl hängt von der Aktivität des Fisches ab. Wenn die Fische inaktiv sind, nehmen Sie langsam auftauchende Wobbler, wenn sie aktiv sind, nehmen Sie die schnell auftauchenden Wobbler.Es gibt aber auch Wobbler mit neutralem Auftrieb, sie "hängen" in der vom Hersteller angegebenen Tiefe. Das liegt an der Luftkammer im Inneren des Köders, die mit Gewichten gefüllt ist. Durch das “Hängen” flackern die Köder ständig vor den Fischen und befinden sich in ihrem Blickfeld, wodurch die Fische angelockt werden.  Am besten sind sie für die Jagd auf Hecht und Zander geeignet.

  • Sinking (sinkend) - Sinkende Wobbler werden meist beim Angeln in tiefen Gewässern oder mit wenig Vegetation verwendet. Sie sind aus einem Material gefertigt, das eine höhere Dichte als Wasser hat. Nach dem der sinkende Wobbler ausgeworfen ist sinkt er zum Gewässergrund ab. Der Wobbler eignet sich daher eher für tiefere Gewässerabschnitte. Um Hänger zu vermeiden sollte der sinkende Wobbler eher konstant eingeholt werden und häufiger Bodenkontakt vermieden werden. Die Geschwindigkeit beim Einholen sollte allerdings stets variiert werden. Sie werden am besten in sauberen Gewässern eingesetzt, sind auch für schnelle Strömungen geeignet und lassen sich leicht über weite Strecken auswerfen. Sie werden in langsam sinkend (SS), sinkend (S) und schnell sinkend (FS) unterteilt.  Wenn die Fische aktiv sind, sollte die Wahl auch auf das schnell sinkende Modell fallen, wenn nicht, dann ist das langsam sinkende Modell geeignet.

  • Suspending (schwebend) - Suspender/ schwebende Wobbler sind leider nicht so häufig bei den Anglern anzutreffen. Sie haben dieselbe Dichte wie das Wasser und schweben daher im Wasser wenn kein Zug auf sie besteht. Beim Angeln mit schwebenden Wobblern ist es vorteilhaft häufig und gerne auch längere Spinnstopps einzulegen. Während dieser Spinnstopps sind leichte Schläge mit der Rutenspitze sehr zu empfehlen. Dadurch wird der Wobbler im Wasser ruckartig bewegt und damit ein verletzter Beutefisch imitiert. Ein verletzter Beutefisch wird z.B. vom Hecht sehr gerne genommen, da er für den Räuber eine leichte Beute darstellt.  

воблер2.jpg

Die richtige Größe 

Die Größe ist einer der wichtigen Faktoren, die das Spiel des Wobblers beeinflussen. Längere Wobbler haben eine schwungvollere Wirkung, kürzere Wobbler umgekehrt. Die Größen der Wobbler können ganz nach den persönlichen Wünschen und Bedürfnissen ausgewählt werden. Kleine Wobbler sind vor allem im Frühjahr interessant, wenn viel Fischbrut im Gewässer vorhanden ist. Meist werden jedoch eher größere Wobbler verwendet, da als Grundregel gilt: Je größer der Köder, umso größer ist der potentielle gefangene Fisch. Denn vor allem kapitale Hechte beißen überwiegend auf große Köder.

Auch die Tauchtiefe des Wobblers ist entscheidend. In vielen Situationen ist es unglaublich wichtig zu wissen, wie tief der Köder läuft. Taucht er auf fünf Meter ab oder bleibt er dicht unter der Wasseroberfläche? Nur mit diesem Wissen kannst du den Wobbler passend zur Situation wählen. Einen guten Hinweis – auch beim Kauf – gibt dir schon mal die Tauchschaufel des Köders. Je kürzer und steiler die Schaufel, desto flacher läuft der Wobbler. Tiefläufer erkennst du an einer langen, flacher gestellten Lippe. Doch auch die Position der Einhängeöse, Ködergewicht und -größe beeinflussen die Lauftiefe. Für eine grobe Orientierung genügt jedoch der Blick auf die Tauchschaufel. 

Einige Hersteller geben die Lauftiefe gar nicht oder nur auf der Verpackung an, andere sind pfiffiger und beschriften direkt die Wobbler. Gut für uns, da fällt die Köderwahl am Wasser leichter. Die genaue Lauftiefe eines Wobblers ist eine wertvolle Information. Doch wer kann sich das alles merken? Hast du die Lauftiefe herausbekommen, so notiere sie einfach mit einem wasserfesten Stift direkt auf dem Wobbler. 

Du kannst auf unserer Website ganz einfach einen Filter nach dem Wobbler anwenden, welchen du suchst, auch die Lauftiefe ist oft angegeben.  Auf diese Weise kannst du den besten Wobbler für Barsch und Hecht finden. Außerdem geben viele Hersteller immer an, welche Köder für welchen Zielfisch geeignet sind, das vereinfacht die Suche nach dem richtigen Köder.

Führungstechniken des Wobblers

Lange Rede, kurzer Sinn - Selbst der beste Köder funktioniert nur begrenzt gut, wenn der Angler nicht damit umzugehen versteht. Daher soll hier in aller Kürze auf die wichtigsten Arten der Wobblerführung eingegangen werden. 

  • Cranken: Beim Cranken kommen so genannte Crankbaits zum Einsatz. Das Cranken ist wohl die einfachste Führungstechnik: Stumpfes Einholen des Köders. Der Köder entwickelt somit sein eigenes, für den Köder klassisches Laufverhalten. Mit dem Variieren der Einholgeschwindigkeit kann der Lauf in der Aggressivität etwas gesteigert werden. Crankbaits eignen sich auch hervorragend zum Schleppangeln. Man kann die Einholgeschwindigkeit variieren, den Wobbler auf dem Boden aufschlagen lassen oder auch Pausen einlegen, diese Varianten erhöhen die Attraktivität des Köders und sind oft der ausschlaggebende Impuls zum Anbiss!

  • Twitchen: Beim Twitchen kommen so genannte Twitchbaits zum Einsatz. Der Köder wird vor allem durch ruckartige, mehrfach wiederholte Bewegungen der Rute angetrieben. Die Schnur hängt hierbei leicht locker. Der Köder springt so von einer Seite zur anderen. Dadurch bricht der Köder immer wieder unkontrolliert aus seinem normalen Laufverhalten aus und verführt somit die Räuber. Übrigens: Eine Kombination aus Cranken und unregelmäßigem Twitchen zeigt die besten Erfolge. Diese Führungstechnik ist für alle Räuber gleichermaßen gut geeignet. Ob Forelle, Barsch, Zander oder Hecht, die meisten Räuber können diesem Führungsstil einfach nicht widerstehen. Zum Einsatz kommen hier vorwiegende schwebende Wobbler sogenannte Twitchbaits ohne Tauchschaufel. Aber auch andere Modelle mit Tauchschaufel schwebend oder sinkend profitieren von dieser Führungstechnik.

  • Jerken: Beim Jerken kommen sogenannte Jerkbaits zum Einsatz. Diese Wobbler besitzen keine Tauchschaufel. Dem Köder wird mittels kräftiger Schläge Leben eingehaucht. Auch beim Jerken kommt die Köderbewegung vor allem durch Rucke an der Schnur. Diese fallen langsamer und seltener aus als beim Twitchen und werden mit dem Einholen der Schnur kombiniert. Denn Wobbler welche als Jerkbaits bezeichnet werden haben keine Tauchschaufel und müssen gänzlich durch die Bewegungen über die Angelrute zum Leben erweckt werden. Zielfisch ist hier ganz klar der Hecht. Zum Einsatz kommen hier vorwiegende schwebende Wobbler sogenannte Jerkbaits ohne Tauchschaufel. Diese gibt es bebleit oder unbebleit. Die bebleiten Modelle lassen sich verständlicherweise tiefer führen.

  • Walk The Dog: Diese Methode erfordert etwas Geschick und Übung, ist aber richtig angewandt der absolute Bringer im Topwater-Bereich, sprich zum Beangeln der Wasseroberfläche. Während man den Wobbler einkurbelt, setzt man kurze schnelle Schläge aus dem Handgelenk in die Rute. Die Rutenspitze wird dabei von oben nach unten geführt. Dieser Vorgang wird laufend fortgesetzt. Hierdurch entwickelt der Köder an der Oberfläche einen „Zick-Zack“ Lauf. Was die Räuber wahnsinnig werden lässt und sie so zum Biss verleitet. Zielfisch ist hier ganz klar der Rapfen, aber auch im Sommer auf passive Forellen an der Oberfläche ein absoluter Geheimtipp. Zum Einsatz kommen hier schwimmende Wobbler ohne Tauchschaufel, sogenannte Stickbaits.

  • Bottom Bouncing: Bottom Bouncing lässt sich mit fast allen Führungsmethoden kombinieren, am besten jedoch mit dem Cranken. Beim Bottom-Bouncing nimmt man einen Wobbler, der für die Gewässertiefe eigentlich zu tief taucht. Dadurch schlägt er immer wieder mit der Schaufel am Grund auf. Dies hat zur Folge, dass er leichte „Staubwolken“ bildet welche auf Sichträuber anziehend wirken. Des Weiteren gibt der Aufschlag aber auch akustisches Signal, was das Seitenlinienorgan der Räuber ebenfalls anspricht. Diese Methode sollte jedoch nur in Gewässern ohne große Hängergefahr und bei festem oder sandigem Boden zum Einsatz kommen. Zielfisch sind hier Forelle, Barsch oder Hecht. Zum Einsatz kommen schwimmende oder sinkende / langsam sinkende Wobbler mit Tauchschaufel. Schwimmende Wobbler haben hier den Vorteil, wenn man einen kurzen Spinn-Stop einbaut, steigen diese kurz auf und können erneut durch ankurbeln zum Gewässergrund geführt werden und schleifen nicht am Grund.

Welche Wobbler gibt’s eigentlich?

1. Crank - Wobbler 

Crank-Wobbler haben eine kurze rundliche Form und besitzen eine Tauchschaufel. Die meisten Cranks haben Rasseln in ihrem Inneren. Beim Einholen machen sie Zig-Zag-Bewegungen, produzieren laute Geräusche und sind für Raubfische noch auf langer Distanz gut hörbar. Crank-Wobbler werden meist am Anfang eines Angelausfluges eingesetzt, indem potenzialträchtige Wasserbereiche nach aktiven Räubern durch gleichmäßiges Einholen abgesucht werden.

2. Floater Wobbler

Als Floater werden alle Wobbler bezeichnet, die eine geringere Dichte als Wasser haben. Das bedeutet, dass sie sofort Richtung Oberfläche aufsteigen, sobald sie beim Einholen gestoppt werden. Über 80% aller Wobbler sind Floater. Diese Wobbler-Art ist besonders für Einsteiger optimal geeignet, da sie dem Angler Fehler bei der Führung verzeihen, indem sie nicht so schnell einen Hänger produzieren.

3. JerkBait -  Wobbler

Die meisten JerkBait-Wobbler haben eine längliche Form und besitzen keine Tauchschaufel. Beim Einholen werden sie nicht gleichmäßig eingezogen sondern im Zig-Zag-Kurs regelrecht durchs Wasser gepeitscht. Die Schnur wird dabei nicht wie üblich gleichmäßig mit der Rolle aufgenommen sondern erst nach jedem Schlag. JerkBaits können sowohl zum Fangen großer und aggressiver Raubfische eingesetzt werden als auch argwöhnische Räuber verführen. 

4. Minnow Wobbler

Alle Wobbler mit Tauchschaufel, die eine längliche schmale Form haben, werden als Minnows bezeichnet. Minnows sind viel anspruchsvoller in der Führung als zum Beispiel Cranks und verlangen nach viel Improvisationstalent beim Angeln. Minnow-Wobbler werden beim Nachstellen von fast allen unseren Raubfischen eingesetzt. Selbst Zander lassen sich von einem gekonnt geführten Minnow effektiv beangeln.

5. Popper

Popper sind reine Oberflächen-Wobbler, die eine nach innen gewölbte Schnauze aufweisen. Durch das ruckartige Ziehen erzeugen diese Köder ein platschendes Geräusch an der Wasseroberfläche, das die Raubfische anzieht. Popper werden in unseren Gefilden vor allem beim Angeln auf Rapfen eingesetzt. Sie werden mit kurzen aber harten Rutenschlägen durchs das Wasser geführt. Dabei verursachen sie Druckwellen, die Raubfische noch auf lange Distanz wahrnehmen.

Wobbler Savage Gear 3D Minnow Popper 4.3 cm 2.6 g Floating Pink Belly Sardine PH
6,50
Wobbler Savage Gear 3D Minnow Popper 4.3 cm 2.6 g Floating Pink Belly Sardine PHP

6. Sink - Wobbler

Sobald diese Wobbler ausgeworfen sind, sinken sie langsam zum Grund. Sinker-Wobbler sind somit für die Führung im tieferen Wasser gedacht. Leider ist die Hänger-Gefahr bei diesen Modellen entsprechend groß. Es gibt sie mit und ohne Tauchschaufel. Sinker sind Wobbler für Profis. Denn sie werden nur dann eingesetzt, wenn eine ganz bestimmte Stelle am Grund ausgelotet werden soll, die mit den üblichen Wobblern nicht zu erreichen wäre. Dabei muss der Angler die Bodenbeschaffenheit und Sinkgeschwindigkeit des Wobblers ganz genau einkalkulieren, um keinen Hänger zu bekommen.

7. Suspender 

Suspender haben meist die Form eines Minnows. Sie verfügen über annähernd dieselbe Dichte wie das Wasser, was ihnen einen enormen Vorteil gegenüber anderen Wobblern verschafft. Wenn sie beim Einholen gestoppt werden, bleiben sie an der Stelle schweben und weder sinken sie noch steigen sie an die Oberfläche. Suspender-Wobbler sind Kunstköder für schwierige Tage. Die meisten Modelle sind leise (haben also keine Rasseln in sich) und verführen die Räuber vor allem durch abruptes Ausbrechen, nachdem sie beim Einholen gestoppt wurden.

8. Twitchbait Wobbler

TwitchBaits gehören zu der Kategorie der Minnow-Wobbler und weisen darüber hinaus oft Suspender-Eigenschaften auf. Obwohl Twitchbaits zum Angeln fast aller Raubfische unserer Binnengewässer eingesetzt werden können, der Zielfisch Nummer 1 ist dennoch der Barsch. Die Führung der TwitchBaits ist anspruchsvoll: Von variierter Geschwindigkeit über Einholpausen bis hin zu den kurzen unregelmäßigen Schlägen in die Schnur ist alles dabei, was der moderne Angler zu bewerkstelligen vermag.

Unsere Favoriten:

Savage Gear Wobbler Gravity Twitch SR Suspending Perch - 8,3 cm 10 g

Savage Gear Gravity Twitch SR hat ein magnetisches Weitwurfsystem, mit einem verschiebbaren Eisenkern, der weite und präzise Würfe super einfach macht. Eingebaute röhrenförmige Rasselkammer, die einen sehr charakteristischen Sound aussendet. Bei gleichmäßigem Einholen wackelt und kickt der Köder super provokant und läuft auch in stärkerer Strömung geradeaus. Der Köder imitiert perfekt einen kleinen Beutefisch und die unglaublichen Fotodruck-Details lassen die Raubfische hart und ohne zu zögern zuschlagen. Der Köder hängt bei längeren Spinnstopps und wird in der Pause oft hart geschlagen. Toller Köder für Raubfische.

Merkmale:

  • Magnetisches Weitwurfsystem

  • Perfekt für Raubfische

  • imitiert einen kleinen Beutefisch

Lucky John Arrow Jerk 8F

Der Lucky John Arrow Jerk ist ein Jerkbait mit einem Profil speziell für Hechtangler.

Der Arrow Jerk schwimmt geschmeidig und hat eine hochwertige Verarbeitung und Farben. Der schwimmende Arrow Jerk ist eine wirksame Waffe, um z. B. Hechte im Schilf zu fangen. Der Jerk lässt sich leicht mit der Kurbel allein fischen, aber ein zusätzlicher Kick wird durch das Kurbeln der Rute im traditionellen Jerk-Stil erzielt.

Daiwa Prorex Toddler Crank F-60MR Ayu

Dieser kleine Crankbait sorgt durch die rollende und wobbelnde Aktion für starke Vibrationen unter Wasser. Die Geräuschkugeln im Inneren sorgen zusätzlich für starke Schwingungen im Wasser – ideal, wenn in sehr trüben Gewässern gefischt wird. Mit einer Größe von 6 cm eignet er sich insbesondere zum Angeln auf Barsch und Zander. Durch den tiefen Schwerpunkt und die spezielle Konstruktion der Tauschschaufel kann dieser Köder sowohl im Stillwasser wie auch in der Strömung gefischt werden.

Wir haben bei Huntworld eine große Auswahl an Wobblern. Schau dich doch mal genauer bei uns um, welche Produkte wir noch für dich bereithalten! Wirf ruhig einen Blick in unseren Huntworld Onlineshop. Wir übernehmen ab 5,99 Euro Einkaufswert sogar die Lieferkosten für dich!

Der Artikel basiert auf der fachlichen Meinung des Autors/der Autorin
Artikelautor Jacqueline
Andere Artikel Alles sehen
Angeln im Winter
28.09.2022
Angeln im Winter
Mit ein paar Tipps und Tricks hast du auch in der kalten Saison gute Chancen für einen guten Fang, wenn du lieber zuhause bleibst, bist du selber Schuld!
Mehr
Unsere Top Blinker für den Winter
30.09.2022
Unsere Top Blinker für den Winter
Der Angler sollte einige Lobber in verschiedenen Größen und Gewichten bei sich haben, um sich schnell in der Situation zu orientieren.  Die Köder werden unterteilt in: Schwingköder, Spinnköder, Zikaden und Wobbler. Darauf gehen wir in diesem Artikel näher ein. 
Mehr
Karpfen Angeln im Winter
07.12.2021
Karpfen Angeln im Winter
Das Karpfenangeln im Winter ist natürlich aufgrund der Bedingungen nicht einfach, aber durchaus machbar - mit der richtigen Ausrüstung!
Mehr
Verpasse keine Deals mehr!
Erhalte Promo-Codes und erfahre als erster von unseren Produktneuheiten. Melde dich zu unserem Newsletter an! Abmelden kannst du dich jederzeit!
Datenschutzeinstellungen
  • Erforderliche

    Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die unsere Website nicht wie vorgesehen genutzt werden kann. Sie können deshalb nicht abgewählt werden. Mehr Informationen

  • Funktionale

    Funktionale Cookies ermöglichen uns, bereits getätigte Angaben zu speichern und Ihnen darauf basierend über verbesserte und persönlichere Einstellungen mehr Komfort anzubieten. Mehr Informationen

  • Marketing

    Marketing Cookies sammeln Informationen über Ihr Surfverhalten um Werbung zu schalten, die für Sie relevant und interessant sein könnte.. Mehr Informationen

  • Perfomance

    Performance und Statistik Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie mit unserer Website interagieren und ermöglichen uns die Leistung der Website zu verbessern und das Online-Erlebnis auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Mehr Informationen

Cookie name: bx_user_id

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 10 jahre

Beschreibung: Eindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.

Cookie name: BX_USER_ID

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 10 jahre

Beschreibung: Eindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.

Cookie name: PHPSESSID

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: Sitzung

Beschreibung: Behält die Zustände des Benutzers bei allen Seitenanfragen bei.

Cookie name: _bxCurrentKey

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: dauerhaft

Beschreibung: CMS Bitrix wird für Lokalspeicherung benutzt.

Cookie name: BITRIX_SM_HW-CONSENT

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 1 Jahr

Beschreibung: Speichert die Benutzerszustimmung über Cookie.

Cookie name: BITRIX_SM_SALE_UID

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 1 Jahr

Beschreibung: Eindeutige ID des Käufers.

Cookie name: bx-compositeCache

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: dauerhaft

Beschreibung: Speichert Cache-Informationen des Benutzers.

Cookie name: BITRIX_CONVERSION_CONTEXT_#

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 1 Tag

Beschreibung: Eindeutige ID des Benutzers.

Cookie name: BITRIX_SM_MAY_TERMINAL

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 1 Jahr

Beschreibung: Speichert Informationen, dass der Computer ein Terminal sein kann.

Cookie name: BITRIX_SM_TERMINAL_BROKEN

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 1 Jahr

Beschreibung: Speichert Informationen, dass der Computer ein Terminal sein kann.

Cookie name: CITY_ID

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 1 Jahr

Beschreibung: Speichert die interne Stadtkennung.

Cookie name: city-selected

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 1 Jahr

Beschreibung: Speichert die Bestätigung des Pop-up-Fensters mit der Stadtauswahl.

Cookie name: REGION_ID

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 1 Jahr

Beschreibung: Speichert den internen Regionsidentifikator.

Cookie name: view

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: Sitzung

Beschreibung: Speichert die Ansicht der Produktanzeige.

Cookie name: CITY_NAME

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 11 Monate

Beschreibung: Speichert den Stadtnamen.

Cookie name: current_store

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 1 Monat

Beschreibung: Speichert die ID des aktuellen Lagers.

Cookie name: CITY_CONFIRMED#

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 1 Monat

Beschreibung: Speichert die Bestätigung der Stadt durch den Benutzer.

Cookie name: BITRIX_SM_HW_SMARTBANNER

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 3 Monate

Beschreibung: Speichert die Information, dass der Benutzer das Banner der App geschlossen hat.

Cookie name: __gads

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 1 Jahr

Beschreibung: Wird verwendet, um aufzuzeichnen, welche Anzeigen dem Benutzer gezeigt wurden.

Cookie name: IDE

Domain: doubleclick.net

Speicherdauer: 1 Jahr

Beschreibung: Wird von Google DoubleClick verwendet, um die Aktionen des Website-Nutzers nach dem Betrachten oder Anklicken einer Anzeige des Anzeigenschalters zu registrieren und zu protokollieren, um so die Wirksamkeit einer Anzeige zu messen und dem Nutzer gezielte Werbung zu präsentieren.

Cookie name: goog_pem_mod

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: dauerhaft

Beschreibung: Wird verwendet, um Daten über das Gerät und das Verhalten des Besuchers an Google Analytics zu senden. Verfolgt den Besucher über Geräte und Marketingkanäle hinweg.

Cookie name: google_experiment_mod#

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: dauerhaft

Beschreibung: Wird von Google AdSense verwendet, um die Effektivität von Werbung auf Websites zu testen, die deren Dienste nutzen.

Cookie name: _ym_isad

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 20 Stunden

Beschreibung: Wird verwendet, um festzustellen, ob der Besucher Werbeblocker hat.

Cookie name: _ym_uid

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 1 Jahr

Beschreibung: Benutzerkennzeichen zum Sammeln von nicht-personenbezogenen Informationen über das Verhalten des Besuchers auf einer Website für nicht-personenbezogene Statistiken.

Cookie name: _ym_d

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 1 Jahr

Beschreibung: Dieses Cookie wird verwendet, um das Datum der ersten Site-Sitzung des Benutzers zu speichern.Dieses Cookie wird verwendet, um das Datum der ersten Site-Sitzung des Benutzers zu speichern.

Cookie name: _ym_d

Domain: yandex.ru

Speicherdauer: 1 Jahr

Beschreibung: Dieses Cookie wird verwendet, um das Datum der ersten Site-Sitzung des Benutzers zu speichern.

Cookie name: yabs-sid

Domain: yandex.ru

Speicherdauer: Sitzung

Beschreibung: Diese Cookies werden verwendet, um den Verkehr der Website zu messen und zu analysieren, indem sie Informationen darüber liefern, wie die Benutzer die Website nutzen.

Cookie name: _ym_visorc

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 30 Minuten

Beschreibung: Wird für den korrekten Betrieb des Webbrowsers verwendet.

Cookie name: i

Domain: yandex.ru

Speicherdauer: 10 Jahre

Beschreibung: Dieses Cookie wird verwendet, um die Benutzer zu identifizieren. Dieses Cookie sammelt Informationen darüber, wie Besucher die Website nutzen. Diese Informationen werden für die interne Analyse und die Optimierung der Website verwendet.

Cookie name: yandexuid

Domain: yandex.ru

Speicherdauer: 10 Jahre

Beschreibung: Dieses Cookie wird verwendet, um die Benutzer zu identifizieren. Dieses Cookie sammelt Informationen darüber, wie Besucher die Website nutzen. Diese Informationen werden für die interne Analyse und die Optimierung der Website verwendet.

Cookie name: yandexuid

Domain: yandex.com

Speicherdauer: 10 Jahre

Beschreibung: Dieses Cookie wird verwendet, um die Benutzer zu identifizieren. Dieses Cookie sammelt Informationen darüber, wie Besucher die Website nutzen. Diese Informationen werden für die interne Analyse und die Optimierung der Website verwendet.

Cookie name: yuidss

Domain: yandex.ru

Speicherdauer: 10 Jahre

Beschreibung: Dieses Cookie wird verwendet, um die Benutzer zu identifizieren. Dieses Cookie sammelt Informationen darüber, wie Besucher die Website nutzen. Diese Informationen werden für die interne Analyse und die Optimierung der Website verwendet.

Cookie name: ymex

Domain: yandex.ru

Speicherdauer: 1 Jahr

Beschreibung: Speichert Hilfsinformationen für die Arbeit von Metric: die Zeit, zu der die Identifikatoren erstellt wurden, und ihre alternativen Werte.

Cookie name: ymex

Domain: yandex.com

Speicherdauer: 1 Jahr

Beschreibung: Speichert Hilfsinformationen für die Arbeit von Metric: die Zeit, zu der die Identifikatoren erstellt wurden, und ihre alternativen Werte.

Cookie name: _ym#_lastHit

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: dauerhaft

Beschreibung: Dient zur Zeitpräzision bei der Ermittlung der genauen Ausfallrate.

Cookie name: _ym#_lsid

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: dauerhaft

Beschreibung: Ermöglicht die Unterscheidung zwischen Benutzern.

Cookie name: __vw_tab_guid

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: dauerhaft

Beschreibung: Registriert statistische Daten über das Verhalten der Besucher auf der Webseite. Wird vom Webmaster für interne Analysen verwendet.

Cookie name: _ym#_reqNum

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: dauerhaft

Beschreibung: Dient zur Ermittlung der Sequenznummer einer Metrics-Zähler-Anfrage im Browser.

Cookie name: _ym_retryReqs

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: dauerhaft

Beschreibung: Enthält Anfragen, die der Zähler nicht an den Server senden konnte.

Cookie name: sync_cookie_csrf

Domain: mc.yandex.com

Speicherdauer: 1 Tag

Beschreibung: Wird in Verbindung mit der Synchronisation zwischen einer Website und einer Datenverwaltungsplattform eines Drittanbieters verwendet. Zur Verfolgung dieses Vorgangs wird zu Sicherheitszwecken ein Cookie verwendet.

Cookie name: sync_cookie_csrf

Domain: yandex.ru

Speicherdauer: 1 Tag

Beschreibung: Wird in Verbindung mit der Synchronisation zwischen einer Website und einer Datenverwaltungsplattform eines Drittanbieters verwendet. Zur Verfolgung dieses Vorgangs wird zu Sicherheitszwecken ein Cookie verwendet.

Cookie name: _ga

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 2 Jahre

Beschreibung: Ein Master-Cookie, das zur Identifizierung eines Besuchers verwendet wird, wird bei jeder Interaktion mit der Website aktualisiert.

Cookie name: _ga_#

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: 2 Jahre

Beschreibung: Wird von Google Analytics verwendet, um Daten über die Anzahl der Besuche eines Nutzers auf einer Website sowie das Datum des ersten und letzten Besuchs zu sammeln.

Cookie name: google_auto_fc_cmp_setting

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: dauerhaft

Beschreibung: Dieses Cookie wird verwendet, um zwischen Menschen und Roboten zu unterscheiden. Dies ist für die Website von Vorteil, um valide Berichte über die Nutzung ihrer Website zu erstellen.

Cookie name: rc::a

Domain: google.com

Speicherdauer: dauerhaft

Beschreibung: Dieses Cookie wird verwendet, um zwischen Menschen und Roboten zu unterscheiden. Dies ist für die Website von Vorteil, um valide Berichte über die Nutzung ihrer Website zu erstellen.

Cookie name: rc::c

Domain: google.com

Speicherdauer: Sitzung

Beschreibung: Dieses Cookie wird verwendet, um zwischen Menschen und Roboten zu unterscheiden.

Cookie name: rc::c

Domain: google.com

Speicherdauer: Sitzung

Beschreibung: Dieses Cookie wird verwendet, um zwischen Menschen und Roboten zu unterscheiden.

Cookie name: test_cookie

Domain: doubleclick.net

Speicherdauer: 1 Tag

Beschreibung: Wird verwendet, um zu prüfen, ob der Browser des Benutzers Cookies unterstützt.

Cookie name: jv_history_#

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: dauerhaft

Beschreibung: Speichert Aktionen von Benutzern auf der Webseite.

Cookie name: jv_loader_info_#

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: dauerhaft

Beschreibung: Technische Informationen, die zum Herunterladen des Widgets erforderlich sind

Cookie name: jv_store_#_client

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: dauerhaft

Beschreibung: Lokaler Speicher mit Kundeninformationen

Cookie name: jv_temp_callback_ping_response_#

Domain: huntworld.de

Speicherdauer: dauerhaft

Beschreibung: Speichert die Antwort auf das Server-Callback-Skript